Da war nicht nur noch viel Sand im Getriebe, da hat einer Ketten reingeworfen, so stotterten wir dahin.

Halbzeit 1-0 für A. Bielefeld war schmeichelhaft für uns.  Da liegt viel Arbeit diese woche fürs Trainerteam an. Probleme in allen Mannschaftsteilen. Kurz gesagt, es war nichts.

Wer mit großen Erweartungen nach Bielefeld fuhr, wurde doch ziemlich enttäuscht.Nur zwischen der 50Min- zur 68. Min. kam Zug in die Mannschaft. Abstimmungsprobleme Hinten, im Mittelfeld und ein Sturm, der erst einer werden muß. Irgendwie hat mir die Leidenschaft zum Sieg gefehlt und auch die vielen Abspielfehler und das Zweikampfverhalten war bei weitem nicht so, wie man es sich wünscht. Hier muß bis Samstag viel passieren und ich glaube, diese Mannschaft wird so nicht mehr auflaufen.

Jetzt gilt alles dem Ziel Klassenerhalt und da wird sich die Mannschaft gerantiert anders präsentieren.

Abhaken, unsere Pokalhistorie ist eh vom allerbesten.

Achja, die Benotung der einzelnen Spieler in unserer Presse, die müssen bei einem anderen Spiel gewesen sein.

© volkswagenloewen.de 2004-2013