Spielberichte

3-1 für Leipzig, verdient. Wenn man sich diese 90 Min. nochmal durch den Kopf gehen läßt, muß man feststellen, das bei unserer Mannschaft z.Z. vieles fehlt. Ein Teil der Spieler scheint völlig ausgebrannt zu sein. (Hat die letzte Saison einfach zu viel Kraft gekostet?) Es fehlt an geistiger Frische- Fehler im Zweikampfverhalten, die Laufwege passen nicht und von spielerischer Klasse sind wir weit entfernt.

Gerade gegen Leipzig trat deutlich zu Tage, wie man sich verhalten muß, wenn man Bä#lle erobern will. Gegner Doppeln, viele Wege gehen und auch der nötige Körpereinsatz darf nicht fehlen. Leipzig machte es vor. Es wir einem Angst und Bange, wenn man sieht, welche Fehler bei uns seit Wochen auftreten. Es zeigte sich ferner, das beiBakenga und unserem Koreaner doch noch etliches fehlt. Wenn es bei Bole nicht richtig läuft, hängt man in der Luft. Von hinten und dem Mittel fehlt kommt da dann zu wenig. Wie es gehen kann, zeite der Anschlußtreffer in der 47. Min. Nur danach fehlte das richtige Aufbäumen um was zu reißen. Es fehlt z.Z. an allen Ecken und Enden, legt bitte ganz schnell den Hebel um, sonst wird die gute Arbeit seit 2008 noch sehr bitter bestraft.

Weiter auf einen Sieg nach 37 Jahren hofften wir, wenn man zum -FCK fährt. Leider war trotz viel Optimismus auch diesmal unsere fast 1000 km lange Reise nicht vom Erfolg gekrönt. Aber wäre ein Sieg auch nicht gerecht gewesen.

Taktik hin und Taktik her, ich kann mich schwarz ärgern, wenn wir gefühlte 1000 Pässe spielen und dann zum Schluß der Ball vom eigenen Torwart wieder neu in Spiel kommt. So baut man kein schnelles Spiela auf und erzeugt kein Flügelspiel und keinen Druck auf den Gegner. Dazu muß man auf den Betze mit Kampfkraft und bedingungslosen Einsatz auftreten.

Dabei kam uns die frühe 1:0 durch Krupper, (für mich mit dder beste Mann in der ersten Halbzeit) sehr gelegen. Leider kamen wir dadurch nicht besser ins Spiel und nach 11 Min. der Asusgleich. Da fehlte einfach die Absprache in der Abwehr . Bole hätte kurz vor der Pause die erneute Führung machen müssen, leider nein. Halbzeit 2, berec htigter Elfer, 2-1 für Lautern. Dann so ab Min. /0 nach div. Auswechselungen kam endlich mal Dampf von unserer Seite, aber leider ohne Erfolg. Das man sich dabei Konter einfährt ist klar. aber Lautern schwach im Abschluß.

Correia macht ein hervorragendes Spiel in seiner Heimat und  fühlte sich offenbar sehr wohl auf ddem Betze. Bole nicht so präsent wie sonst und auch Dogan hatte nicht seinen besten Tag. Nun muß gegen Bochum auf jeden Fall unser Spiel schneller und durchdachter werden. Aller Anfang ist schwer in der neuen Saison und Heimspiele sollten jetzt erst rec ht gewonnen werden. Mit leeren Händen kehren wir Heim, aber bein nächste Auswärtsspielder wird ein Auswärtssieg unser sein.

 

Außer die Einwechslung der Neuverpflichtung aus Südkorea, der für etwas Bewegung sorgte und dem Tor von Nielsen gibt es nichts positives von diesem Spiel zu berichten. Glück und 2 Runde ,dazu ca. 260.000 Euro, ist alles  gut für den Verein.

Düsseldorf hat ein gutes Eröffnungsdspiel der 2 Bundesliga erlebt. Beim 2:2 zwischen der Fortuna und Eintracht sah man 2 verschiedene Halbzeiten und einen Schiri, der für mich 2x auf den Punkt zeigen mußte und Eintracht 2 Elfer nicht pfiff.Freitags in den Westen zu fahren ist schon auf der A2 ein Erlebnis. Erst steht man vor der (noch) Landeshauptstadt im Stau und dann fragt man sich bei den LKW auf der Piste, ob die Steuern für diese Dinger nicht drastisch erhöht wwerden müßte, damit auf der A2 auch mal ÜKW`s fahren könnten.

-Aber nun zum Spiel:

TL stellte Korte in die Anfangsformation. 1.Überraschung.  Dann den Capitano in die Spitze   2. Überraschung. Das Spiel begann mit leichter Überlegenheit für Fortuna, nach knapp 20 Min. bekam Eintracht das Spiel langsam in den Griff. In dieser Zeit kam dann das Foul an Nielsen, was nicht geahndet wurde. Dann der Sonntagsschuß zum 1:O für Fortuna und bis zur Halbzeit lief dann wenig. Vor allem waren die Aktionen ohne Tempo. Da nach 15 Mi. auch noch Zuck für Hochscheidt eingewechselt werden mußte, fiel auch noch ein Antreiber aus. In der zweiten Halbzeit ging Eintrach mehr Risiko und machte Tempo. Prompt das 1.1 durch Reichel. Dann lief man auswärts in einen Konter und Düsseldorf führte 2:1 Jetzt war eintracht aber voll drin und mit guten Kombinationen wurde Fortuna hinten reingedrückt. Aber leider haperte es im Abschluß. Bagenda und Khelifi kamen und der mehr als verdiente Ausgleich durch Nielsen nach nicht gegebenen Elfer (Foul Rensing an Bagenda) in der 84. Min.  In de3r 2. Halbzeit lief das Kombinationsspiel sehr gut, nur das Tempn muß dabei hochgehalten werden, dazu Kruppke etwas nach hinten und auch etweas mehr rRsiko im Spiel gehen. Wir können und werden bestimmt noch viel Spass mit dieser Truppe kriegen, die jungen Leute machen einen Top Eindruck und wenn es gelingt das mal einer auf die Butze hämmert, dann werden wir auch Auswärts Spiele gewinnen.

 

 

Jetzt sind auch wir von unserer 2 Tagestour aus Freiburg zurück und die Punkte mußten wir in Freiburg lassen. Bei frühlingshaften Temperaturen hatte unsere Eintracht wohl doch Abstiegsangst im Kopf und so kam man in den ersten 30 Min. überhaupt nicht ins Spiel, wobei das Selbsttor in so einem Spiel bestimmt die Beine schwer machte. Man kassierte dann promt kurz nach der Pause das 0-2 und die Messen war da eigentlich gesungen. Man bäumte sich auf, hatte einige gute Tormöglichkeiten, aber die lies man liegen. Freiburg hatte dann ach mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis nach oben zu schrauben, aber Davari war nicht zu überwinden. Vom kämpferischen kann man keinem einen Vorwurf machen, aber irgendwie war es ein Tag zum vergessen, wenn nicht das Wetter so schön gewesen wäre.

Jetzt wird es ganz schwer da unten raus zu kommen, aber den Bayern sollten wir am Samtag schon ein paar Eier ins Nest legen.

 

 

© volkswagenloewen.de 2004-2013