Liebe Spochtsfreunde, Löwinnen und Löwen,

am kommenden Samstag gastiert der Sportclub aus der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken bei uns.
Endlich werden die bestehenden Corona-Einschränkungen deutlich gelockert, die Dauerkarten sind versandt (an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Mitglieder des Fanclubs „Blau-Gelbe Volkswagenlöwen 2004 e.V., die in ihrer Freizeit über mehrere Tage entscheidend beim Eintüten und Versenden mitgeholfen haben), das Schachbrettmuster auf den Sitzplätzen ist Geschichte, jeder kann auf seinen angestammten Platz zurückkehren, die Kontaktdatennachverfolgung ist abgeschafft, es dürfen über 17.000 Fans ins Stadion, die Maskenpflicht ist bis auf den Toilettenbesuch und den inneren Logen- und VIP-Bereich auch passé und unseren Gästefans können wir wieder ausreichend Plätze anbieten. Dazu kommen gutes Fußballwetter und ein selbstbewusstes Löwenteam, welches in den letzten drei Partien Neun Punkte und einen Haufen Tore erzielt hat. Die einzige Einschränkung, die für dieses Spiel noch bleibt, ist die 2G-Regelung, dies ist eine Vorgabe der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen.

Wir hoffen, dass für diejenigen unter Euch, die bisher aus dem einen oder anderen Grund den Weg zurück in unser Eintracht-Stadion noch nicht gefunden hatten, die Hindernisse beseitigt sind. Wir freuen uns auf eine große Löwenkulisse, die mit aller Stimmgewalt unsere Mannen zum Sieg gegen den Mitkonkurrenten aus dem Saarland peitscht.

Allerdings wollen und können wir die Männer, Frauen und vor allem die Kinder nicht vergessen, die in der Ukraine einem unsäglichen Angriffskrieg ausgesetzt sind, die aus ihrer Heimat flüchten müssen, deren Besitz zerstört wird, die wegen der Bombardierungen in Bunkern und Kellern ausharren müssen, die Hungern müssen, die als Soldaten ihr Land gegen einen übermächtigen Feind verteidigen und alle um ihr Leben fürchten müssen. Die Ukraine ist blaugelb und wir sind blaugelb.

Unsere Farben vereinen uns und dieser Spieltag steht im Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Um diese Solidarität sichtbar zu machen, wird unsere Mannschaft mit im Vergleich zum normalen Heimdress etwas veränderter Spielkleidung auflaufen: Blaues Auswärtstrikot, gelbe Hose und gelbe Stutzen. Darüber hinaus bittet unsere Eintracht Stiftung Euch um Spenden. Überall werden Spendendosen sein, in die Ihr etwas geben könnt. Auch die traditionelle Bechersammlung geht zu 100 % in die Hilfe für die notleidenden Ukrainerinnen und Ukrainer. Die gesammelte Summe reichen wir weiter an die Profis vom Roten Kreuz, die am besten wissen, wie das Geld zielgerichtet dort eingesetzt werden kann, wo es am nötigsten ist.

Wir brauchen an dieser Stelle gar nicht extra um zahlreiche Spenden zu bitten, denn die grenzenlose Hilfsbereitschaft der Eintracht-Fans für in Not befindliche Menschen ist legendär.

Es gibt also viele Gründe, am Samstag im Stadion dabei zu sein, wenn die Löwen aus dem Käfig gelassen werden – wir freuen uns auf Euch.

Herzliche blaugelbe Grüße

Zusammen sind wir Eintracht

Eure blau-gelbe Fanbetreuung 💙💛

 

Quelle: 

Fanbeauftragte Eintracht Braunschweig

© volkswagenloewen.de 2004-2013