Ein 0:0 auf dem Betze zu Saisonbeginn ist nicht schlecht. 45 Min. war es auch von uns ein spiel, das mit Zweikampfhärte verbunden war, nur so kann man auf dem Betze bestehen. Aber auch unser altes leid kam zum Vorschein. Mittelfeld und Sturm, da hapert es seit Jahren und kann auch diesmal ein Problem werden, wenn wir nicht noch was holen. In der ersten Halbzeit passte schon viel zusammen, aber Halbzeit 2 ging nach vorn nichts mehr. Lautern hatte 3-4 dicke Dinger, die aber von Fejzic toll vereitelt wurden. Es ist noch viel Luft nach oben, aber dann müssen unbedingt 3-4 echte Verstärkungen her.

Mit dem 0:0 können beide leben und schauen wir, was uns die nächsten Spiele bringen.

© volkswagenloewen.de 2004-2013