Es bleibt nicht viel Zeit über den blamablen , nicht zweitligawürdigen 

Auftritt im Fürther Ronhof nachzudenken. Auch gegen einen natürlich 

bockstarken Gegner muss man anders gegen halten.Keine gelbe 

Karte bekommen zu haben spricht eine mehr als deutliche Sprache. 

Nun geht es Freitag gegen Erzgebirge Aue , ein Spiel was unabhängig 

der Ergebnisse Osnabrücks und Sandhausens zwingend gewonnen 

werden sollte.Dafür wird ein solch blutleerer Auftritt wie in Fürth indes

 nicht reichen. Es braucht Kampf , Willen , Laufbereitschaft,  sowie 

Leidenschaft,  um diese überlebenswichtigen Punkte in der 

Löwenstadt zu behalten. Von Minute 1 darf es keine Zweifel geben , 

wer dieses Match gewinnen will. Auf ihr Löwen!

© volkswagenloewen.de 2004-2013