Nach der peinlichen , blamablen und regelrecht unverschämten Leistung von Bochum steht am Sonntag nun das Heimspiel 

gegen Dynamo Dresden an.  Damit bietet sich der Löwenelf die Chance , die Schmach von Bochum halbwegs  

wiedergutzumachen , aber auch um wichtige Punkte im immer enger werdenden Abstiegskampf zu sammeln.  Eine Situation , 

die sich diese Truppe selbst zuzuschreiben hat.  Die Leistung von Bochum war eine Frechheit , und speziell für die mitgereisten 

Löwenfans ein echter Schlag in die Fresse. Die Mannschaft scheint aus dem Fürthspiel nicht gelernt zu haben.  Weniger 

Ballbesitz zu haben als der Gegner ist das Eine , dann aber die geringere Laufleistung an den Tag zu legen ein no go. 

Es gilt nach der Saison vieles aufzuarbeiten.  Jetzt bleibt zu hoffen das wir mit nem blauen Auge davon kommen und 

Liga 2 halten , was indes auch kein Ruhmesblatt ist.  Der Verein sollte sich sehr gut überlegen  , welchen der noch 8

auslaufenden Verträge er verlängern möchte. Dem Kader muss frisches Blut mit jungen , willigen und brennenden 

Jungs zugeführt werden. Im aktuellen Kader scheint es vielen Akteuren an der nötigen Ehre und an der Berufsauffassung

zu fehlen. Absolut unverständlich , wenn man das hohe Privileg hat , das Hobby zum Beruf machen zu dürfen.

Es bleibt zu hoffen , das die Verantwortlichen das erkennen.

Auf 3 Punkte gegen die Sachsen aus Elbflorenz.

© volkswagenloewen.de 2004-2013